Klaus Voussem unterstützt die CDU Kandidatin Romina Plonsker

CDU-Verkehrsexperte Klaus Voussem unterstützt die CDU-Landtagskandidatin Romina Plonsker im Nachbarkreis Rhein-Erft

„Wenn die CDU nach der Landtagswahl am 14. Mai dieses Jahres in Düsseldorf das Sagen hat, werden wir alle Verkehrsprojekte, die unter der SPD-Grünen-Landesregierung gestoppt worden sind, wieder vorantreiben.

Foto: © Kay-Uwe Paulen Krake

“Dazu gehört auch die Ortsumgehung für Fliesteden und Büsdorf, die Landesstraße 93n.“

Klaus Voussem kam mit einer klaren Ansage nach Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim. Voussem ist CDU-Landtagsabgeordneter aus Euskirchen und der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Düsseldorfer Landtag. Romina Plonsker hatte den Juristen in ihren Wahlkreis eingeladen, damit er sich vor Ort und im Dialog mit den Betroffenen ein Bild über die Situation im nördlichen Rhein-Erft-Kreis bilden konnte. 32 Millionen Euro stellten SPD-Ministerpräsidentin Kraft und ihr Parteigenosse und NRW-Verkehrsminister Groschek im Jahr für den Neubau von Landesstraßen zur Verfügung, berichtete Voussem. „Ein Kilometer neuer Straße kostet rund zwei Millionen Euro. Da bekommen Sie im Jahr gerade mal 16 Kilometer neuer Straße hin. Wenn es nicht so traurig wäre für ein Industrieland wie NRW, dann könnte man sagen: Das ist ein Witz. Ist es aber nicht. Es ist skandalöse rot-grüne Realität.“

Dass etwa Lastwagen nicht mehr über die marode Leverkusener Brücke fahren dürften, kosteten die Unternehmen in der Region im Quartal rund 242 Millionen Euro mehr. CDU-Landeschef und Spitzenkandidat Armin Laschet hatte auf dem Landesparteitag voriger Woche Samstag in Münster dazu sehr anschaulich geschildert, was das für ein absurder Aufwand ist, wenn ein Lastwagen vom Chemieunternehmen in Leverkusen zum linksrheinischen Schwesterunternehmen nach Dormagen fahren muss.

 

Die nordrhein-westfälische CDU werde das ändern, wenn die Menschen ihr im Mai das Vertrauen und die Stimme schenkten. „Als Jürgen Rüttgers von 2005 bis 2010 unser Ministerpräsident war und Oliver Wittke NRW-Verkehrsminister haben wir in zwei Jahren mehr Verkehrsprojekte angestoßen als Rot-Grün in sieben Jahren zusammen“, hob Voussem hervor. „Da müssen wir wieder hinkommen.“ Das Industrieland Nordrhein-Westfalen gehöre zu den zehn stärksten Volkswirtschaften in Europa. „Investitionen in Straßen, Schienen, Wasserwege und schnelles Internet sind da aktive Maßnahmen in die Sicherung hochwertiger und gut bezahlter Industrie-Arbeitsplätze. Die CDU steht mit Romina Plonsker für ein modernes, mobiles und liebenswertes Nordrhein-Westfalen. Denn NRW kann mehr.“