Fördergelder für emissionsarme Busse überreicht

Düsseldorf. Im Beisein von Klaus Voussem hat die Regionalverkehr Köln GmbH insgesamt 84.000 Euro Landesförderung für sieben weitere Busse erhalten, die über Bio-Methan-Gas angetrieben werden. 23 dieser Fahrzeuge sind dort bereits im Einsatz. Im vergangenen Jahr wurden Mittel für 15 Busse mit emissionsarmem Bio-Methan-Antrieb bereitgestellt, im März dieses Jahres für 23 weitere Busse.

Klaus Voussem: „Moderne Verkehrspolitik ist der beste Klimaschutz. Dazu brauchen wir einen ÖPNV, der seine Flotte konsequent auf emissionsarme Antriebe umstellt. Linienbusse mit Elektro- oder Bio-Methan-Motor sind eine Investition in die Zukunft und stärken die Luftreinhaltung in der Stadt. Darum fördert das Land gern die Anschaffung neuer E-Busse, die klimaschonende Nachrüstung älterer Fahrzeuge und den Ausbau der E-Bus-Ladeinfrastruktur. So machen wir Mobilität im Kreis Euskirchen besser, sicherer und sauberer“

Dr. Marcel Frank, Geschäftsführer Regionalverkehr Köln GmbH: „Seit dem Jahr 2017 modernisieren wir unsere Busflotte im Kreis Euskirchen von dieselbetriebenen Fahrzeugen hin zu umweltfreundlichen Bio-Erdgasbussen. Die Reichweiten und Betankungszeiten dieser Busse sind mit Dieselbussen gleichzusetzen, was im Regionalverkehr von entscheidender Bedeutung ist. Dank der Förderungen werden wir sieben weitere gasbetriebene Busse anschaffen und kommen somit unserem Ziel, die gesamte Flotte im Kreis Euskirchen auf emissionsarme Fahrzeuge umzustellen, immer näher.”